Das Standardzubehör von Apo-Ident

27. Januar 2017 0 Kommentare Apo-Ident

Wir werden häufig gefragt, welches Zubehör zum Lieferumfang von Apo-Ident gehört und welche Funktionen dieses erfüllt. Da nur mit einem Zusammenspiel von jedem einzelnen Zubehörteil die Anwendung einwandfrei funktioniert, erläutern wir in diesem Blogartikel das Standardzubehör.

Um einen Ausgangsstoff zu identifizieren, füllt man diesen in eines der Apo-Ident Probengläser. Dabei ist es wichtig, dass der Boden des Glases vollständig bedeckt ist. Eine Füllhöhe von ca. 2 mm ist ausreichend. Durch die Probenentnahme und das Einfüllen in ein Probenglas werden Kreuzkontaminationen vermieden, was z.B. durch das Eintauchen des Messgerätes in das Originalgefäß passieren könnte. Bei halbfesten und flüssigen Substanzen muss zusätzlich der Messstempel, auch Transflexionseinsatz genannt, verwendet werden. Ohne diese diffuse Reflexionsfläche können durchscheinende Rohstoffe nicht identifiziert werden. Für feste Arzneistoffe wird dieser Messstempel nicht verwendet. Bei der Anwendung von Apo-Ident ist dies unbedingt zu beachten!

Zusätzlich muss der Adapterring bei jeder Messung auf der Messstelle liegen, damit das Probenglas optimal platziert ist. Dadurch werden optische Interferenzen verhindert und für eine bestmögliche Reproduzierbarkeit der Messergebnisse gesorgt. Die Weiß- und Schwarzreferenz sind notwendig, um die Reproduzierbarkeit der Proben zu messen. Bei der ersten Messung nach dem Einschalten des Gerätes und danach in regelmäßigen Abständen werden diese externen Referenzen aufgenommen. Wann dies genau der Fall ist, gibt die Software vor, sodass der Anwender die entsprechenden Anweisungen erhält. Apo-Ident analysiert, welche Anteile des NIR-Lichtes von einer Probe absorbiert werden. Um dies zu ermöglichen, sind Referenzmessungen an Proben erforderlich, die kein bzw. sämtliches Licht absorbieren. Das erfolgt durch das messen der Weißreferenz (100% Reflektivität des Lichtes) und der Schwarzreferenz (0% Reflektivität des Lichtes).

Das Standardzubehör sorgt in Kombination mit dem Nahinfrarot-Spektrometer Apo-Ident für einfache und zuverlässige Ausgangsstoffprüfungen entsprechend Apothekenbetriebsordnung.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Kommentare