Buchtipp „Gute NIR Praxis“

05. April 2017 0 Kommentare Nahinfrarotspektroskopie, Ausgangsstoffprüfung

„Die Ausgangsstoffprüfung in Apotheken ist eine verantwortungsvolle, aber schlecht honorierte Tätigkeit“ – mit dieser Feststellung, die Sie sicher bestätigen können, öffnen Prof. Dr. Andreas Link und Prof. Dr. Hermann Wätzig ihr Handbuch „Gute NIR Praxis“. Darin stellen sie strukturiert und gut verständlich eine zeitsparende Analysemethode vor, die in ihrer täglichen Anwendung zwar sehr einfach, jedoch im wissenschaftlichen Hintergrund keineswegs trivial ist.

Zu empfehlen ist die Lektüre sowohl für
-    Apotheker, die sich mit dem Gedanken der Investition in ein NIR-Analysesystem beschäftigen, aber zunächst die Methode kennenlernen möchten und
-    Interessenten, die einen neutralen Rat für die Wahl eines Anbieters suchen,
-    als auch aktive Nutzer, die mehr (vor allem wissenschaftliches) Hintergrundwissen für ihre tägliche Arbeit mit dem Gerät, beispielsweise in Vorbereitung auf eine Revision, wünschen.

Link/Wätzig betonen mehrfach, dass die Nutzer eines NIR-Gerätes im Sinne einer „Guten NIR Praxis“ informiert, kritisch, verantwortungsbewusst und mit pharmazeutischem Sachverstand handeln sollten. Eine reine Abhängigkeit von den Informationen der Gerätehersteller sei unverantwortlich. Der Apotheker habe die Pflicht, sich Grenzen und Möglichkeiten der Methode bewusst zu machen und entsprechend Maßnahmen zur angemessenen Probenvorbereitung, Gerätequalifikation und Validierung zu treffen bzw. vom Hersteller einzufordern.

Auf handlichen und abwechslungsreich illustrierten 63 Seiten gehen die erfahrenen Autoren – beide sind Professoren für Pharmazeutische Chemie – auf die essentielle Fragen rund um die Nutzung von NIR-Geräten ein und bleiben dabei nah am Apothekenalltag. Unter anderem werden folgende Aspekte betrachtet:
-    Verankerung der NIR-Spektroskopie im Europäischen Arzneibuch
-    Technologischer Hintergrund und Funktionsweise der Spektrometer
-    Notwendigkeiten bei Probenvorbereitung und –präsentation
-    Installation und Bedienung der am Markt verfügbaren Geräte
-    Datenverarbeitung der Spektren und Chemometrie
-    Validierung und Dokumentation

Kompakte „Merke“-Kästen fassen wichtige Informationen zusammen. Ein Glossar hilft zudem bei unbekannten Begriffen auf die Sprünge, sodass ein leichtes Lesen möglich ist.

Ist Ihr Interesse geweckt? Apo-Ident bietet in limitierter Auflage Freiexemplare des Buches unter www.nir-in-apotheken.de sowie eine erste Leseprobe.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Kommentare